Handys in die Recycling-Box

Fast alle Menschen, auch wir, benutzen inzwischen Handys oder Smartphones. Dabei wird zu wenig beachtet, dass diese Technologie nicht besonders nachhaltig ist. Das ist für uns GRÜNE natürlich ein ganz besonderes Problem. Für die Herstellung von Handys sind seltene Erden, Kobald und andere Rohstoffe erforderlich, die oft nur unter Bedingungen gefördert werden, die alles andere als umweltfreundlich und sozialverträglich sind, ganz zu schweigen davon, dass Kinder ausgebeutet werden, indem sie zur Arbeit direkt oder indirekt gezwungen werden. Auch die Hersteller der umweltfreundlicheren und unter besseren Sozialstandards produzierten Handys wie „Shift“ oder „Fairphone“ haben das Problem, dass sie die Lieferketten und Förderbedingungen für die Rohstoffe nicht immer nachvollziehen können. Hinzu kommt, dass die Materialien aus denen sie hergestellt werden, endliche Ressourcen sind.

Deshalb beteiligen sich die Reinheimer GRÜNEN an einer Handysammelaktion der deutschen Umwelthilfe. Am 12.9.20 stehen wir von 9:00 bis 14:00 Uhr mit einer Sammelbox am Edekamarkt in Reinheim. Die alten Handys gehen an die Umwelthilfe und alles was von den Handys wiederverwendet werden kann, wird fachgerecht recycelt. Jeder der ein Handy oder Smartphone benutzt, sollte sich aber klarmachen, dass diese Geräte keine Wegwerfprodukte sind, sondern solange wie möglich genutzt werden sollten, um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel